AGB

AGB

1. Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)

1.1 Alle Lieferungen, Leistungen und Angebote des Georg Schöpf / Flaircocktails Einzel Unternehmen erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Geschäftsbedingungen, es sei denn, die Parteien treffen ausdrücklich eine abweichende schriftliche Vereinbarung. Es gelten immer die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

1.2 Vertragsbedingungen, die der Kunde oder ein Dritter stellt, werden nicht Vertragsinhalt, selbst wenn Georg Schöpf / Flaircocktails den Bedingungen nicht widerspricht.

 

2. Name und Anschrift des Unternehmens

Georg Schöpf / Flaircocktails, Markersdorf 101 Top 2, 3040 Neulengbach

 

3. Vertragsabschluss

Die Darstellung der Produkte im Flaircocktails Onlineshop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen E-Katalog dar. Durch Anklicken des Buttons „bestellen“ geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Eingangs Ihrer Bestellung erfolgt zusammen mit der Annahme der Bestellung unmittelbar nach dem Absenden durch eine automatisierte E-Mail. Mit dieser E- Mail-Bestätigung ist der Kaufvertrag zustande gekommen.

 

4. Preisangaben

4.1 Die genannten Preise beziehen sich auf die im Internet veröffentlichten Artikel unter Beachtung der jeweiligen Beschreibung.

4.2 Die Preise sind Endpreise, d.h., sie sind einschließlich der gültigen MwSt., Versandkosten fallen zusätzlich allerdings nur bis zu einem Bestellwert von 99,99 € an. Ab einem Bestellwert von 100,- € versenden wir die Waren innerhalb Österreichs versandkostenfrei.

 

5. Einführungsbestimmungen

5.1 Bitte beachten Sie die Einfuhrbestimmungen in Ihrem Land und teilen Sie uns eventuelle Besonderheiten bei den Einfuhrbestimmungen mit.

5.2 Bei Lieferungen in das Nicht-EU Ausland fallen zusätzliche Zölle und Gebühren an. Bitte erkundigen Sie sich bei den entsprechenden Zollbehörden.

 

6. Zahlung

6.1 Alle Kaufpreise werden mit der Bestellung sofort fällig. Die Belastung Ihres PayPal Konto erfolgt mit Abschluss der Bestellung.

6.2 Folgende Zahlungsmöglichkeiten stehen dem Kunden, abhängig von seinem Wohnsitz, zur Verfügung:

Überweisung, PayPal, Nachnahme, Abholung und Bezahlung in der Bar.

7. Verzug

Gerät der Kunde mit der Zahlung fälliger Forderungen in Verzug, so ist Georg Schöpf / Flaircocktails berechtigt, die gesetzlichen Verzugszinsen in Rechnung zu stellen. Die Geltendmachung eines höheren Verzugsschadens ist nicht ausgeschlossen.

 

8. Einwendungen und Aufrechnung

8.1 Einwendungen gegen die Höhe einer Rechnung von Georg Schöpf / Flaircocktails müssen schriftlich innerhalb von 14 Tagen ab Zugang der den Waren beigelegten Rechnung vorgebracht werden. Gesetzliche Ansprüche, die auch nach Fristablauf geltend gemacht werden können, bleiben unberührt.

8.2 Die Aufrechnung des Kunden mit Forderungen von Georg Schöpf / Flaircocktails aus diesem Vertrag ist nur möglich mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen. Ein Zurückbehaltungsrecht kann der Kunde nur dann geltend machen, wenn es auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

 

9. Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen und dauerhaften Kaufpreiszahlung Eigentum der Firma Georg Schöpf / Flaircocktails. Während der Dauer des Eigentumsvorbehalts ist der Kunde zum Besitz und vertragsgemäßen Gebrauch des Kaufgegenstandes berechtigt, solange er den Zahlungsverpflichtungen fristgerecht nachkommt.

 

10. Haftung und Gewährleistung

10.1 Die Gewährleistung und Haftung bestimmt sich nach Maßgabe der gesetzlichen Vorschriften.

10.2 Beanstandungen, die den Lieferumfang, Sachmängel, Falschlieferungen und Mengenabweichungen betreffen, sind, soweit dies durch zumutbare Untersuchungen feststellbar ist, unverzüglich nach Erhalt der Ware schriftlich geltend zu machen. Erkennbar beschädigte Verpackungen sind unmittelbar bei Zugang beim Zustelldienst zu beanstanden.

10.3 Georg Schöpf / Flaircocktails haftet für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Für leichte Fahrlässigkeit haftet Georg Schöpf / Flaircocktails nur bei Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (Kardinalpflicht) sowie bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Der Haftungsausschluss gilt nicht für die garantierte Beschaffenheit von Sachen.

10.4 In Fällen, die nicht Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bzw. die garantierte Beschaffenheit von Sachen betreffen, ist die Haftung bei leichter Fahrlässigkeit der Summe nach beschränkt auf die Höhe des vorhersehbaren Schadens, mit dessen Entstehung typischerweise gerechnet werden muss.

10.5 Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

11. Anschrift für Beanstandungen

Beanstandungen, die sich aus diesem Vertrag ergeben, sind schriftlich zu richten an: Georg Schöpf / Flaircocktails, Markersdorf 101 Top 2, 3040 Neulengbach

 

12. Leistungsvorbehalt

12.1 Georg Schöpf / Flaircocktails behält sich vor, bei Produktänderungen, Nichtverfügbarkeit der Ware oder verzögerter Lieferung durch den Hersteller eine in Qualität und Preis gleichwertige Leistung zu erbringen oder, falls dies nicht möglich ist, die Leistung nicht zu erbringen.

12.2 Liegt ein Fall von 13.1 vor, so wird Georg Schöpf / Flaircocktails den Kunden unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit oder verzögerte Lieferung informieren.

12.3 Für den Fall, dass sich Georg Schöpf / Flaircocktails gemäß Ziffer 13.1 vom Vertrag löst, wird Georg Schöpf / Flaircocktails die Gegenleistung des Kunden unverzüglich erstatten.

 

13. Verjährung

Die Verjährung richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.

 

14. Schriftformerfordernis

Vertragsänderungen und Nebenabreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Die Notwendigkeit der Schriftform gilt auch für den Verzicht auf das Schriftformerfordernis.

 

15. Ladungsfähige Anschrift

Die ladungsfähige Anschrift von Georg Schöpf / Flaircocktails lautet: Georg Schöpf / Flaircocktails, Markersdorf 101 Top 2, 3040 Neulengbach

16. Widerrufs- und Rückgaberecht bei Fernabsatzverträgen

16.1 Für Kunden aus Österreich: Rückgabebelehrung

Sie können die erhaltene Ware ohne Angabe von Gründen innerhalb von 14 Tagen durch Rücksendung der Ware zurückgeben. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform (z.B. als Brief, Fax, E-Mail), jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten. Nur bei nicht paketversandfähiger Ware (z.B. bei sperrigen Gütern) können Sie die Rückgabe auch durch Rücknahmeverlangen in Textform erklären. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens. In jedem Fall erfolgt die Rücksendung auf unsere Kosten und Gefahr. Die Rücksendung oder das Rücknahmeverlangen hat zu erfolgen an:

Georg Schöpf / Flaircocktails Markersdorf 101 Top 2
3040 Neulengbach

georg@flaircocktails.at

16.1.1 Rückgabefolgen

Im Falle einer wirksamen Rückgabe sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen herauszugeben. Bei einer Verschlechterung der Sache und für Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile), die nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand herausgegeben werden können, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens, für uns mit dem Empfang.

16.1.2 365 Tage Georg Schöpf / Flaircocktails Rückgaberecht

Ihr gesetzliches Widerrufsrecht (vgl. Ziffer 16.1.) wird von der Einhaltung unserer Regeln zum ergänzenden vertraglich eingeräumten (freiwilligen) Rückgaberecht nicht berührt und bleibt unabhängig hiervon bestehen. Bis zum Ablauf der Frist für das gesetzliche Widerrufsrecht gelten ausschließlich die dort aufgeführten gesetzlichen Bedingungen. Das vertraglich eingeräumte (freiwillige) Rückgaberecht beschränkt zudem nicht Ihre gesetzlichen Gewährleistungsrechte, die Ihnen uneingeschränkt erhalten bleiben.

Ende der Rückgabebelehrung

16.2 Für Kunden aus Deutschland: Widerrufsbelehrung

Noch keine Lieferung nach Deutschland möglich.

16.2.2 Widerrufsfolgen

Im Falle einer wirksamen Rückgabe sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen herauszugeben. Bei einer Verschlechterung der Sache und für Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile), die nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand herausgegeben werden können, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. In jedem Fall haben Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen.Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens, für uns mit dem Empfang.

16.2.3
Siehe 16.1.2

17. Schlussbestimmungen

17.1 Für den Fall, dass der Kunde Kaufmann ist, wird für alle Streitigkeiten, die sich aus diesem Vertrag ergeben oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag stehen, St. Pölten als Gerichtsstand vereinbart.

17.2 Es gilt österreichisches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

17.3 Sollten Klauseln dieses Vertrages unwirksam sein oder ihre Wirksamkeit verlieren, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. An die Stelle der unwirksamen Klausel tritt eine Regelung, die dem Willen der Vertragsparteien am nächsten kommt.

 

18. Arbeitszeiten

Unser Kundenservice Team steht Ihnen zu folgenden Zeiten zur Verfügung: !Montags bis freitags von 11:00 bis 18.00 Uhr